Zum Hauptinhalt springen

Förderprogramm für darstellende Künste

Mit dem Sonderprogramm GLOBAL VILLAGE VENTURES möchte der Fonds Darstellende Künste die ländliche Kunstproduktion in den Darstellenden Künsten bundesweit fördern. Künstlerische Einrichtungen, Ensembles oder Künstler*innen können sich mit geplanten Aktivitäten bis zum 7. August auf bis zu 5.000 Euro bewerben.

Nach dem bereits 2019 durchgeführten Pilotprogramm GLOBAL VILLAGE LABS soll nun insbesondere die Entwicklung von inhaltlich-explorativen Vorhaben zu zeitgenössischen Fragen der Internationalität, den Herausforderungen der Digitalisierung und den spezifischen Antworten und Sichtweisen aus der Perspektive der Dörfer berücksichtigt werden. Gefördert werden Recherchen zur Generierung von künstlerischen Inhalten und zukünftigen Konzeptentwicklungen sowie alle Tätigkeiten, die im Zusammenhang mit der durch COVID-19 bedingten Situation auf die Stabilisierung der künstlerischen Aktivitäten ausgerichtet sind, z. B. Anpassungen von Planungen und Herausforderungen in digitalen Formaten. 

Eine Zusammenarbeit mit internationalen künstlerisch wie wissenschaftlich Aktiven und mit Bewohner*innen der Regionen ist ausdrücklich erwünscht. Die Vorhaben müssen zwischen dem 20. August 2020 und dem 15. November 2020 realisiert werden und an Orten in ländlichen Räumen stattfinden.

Mehr Informationen