Zum Hauptinhalt springen

Förderpreis The Power of the Arts

Die neue Bewerbungsphase für den Kunst- und Kulturförderpreis The Power of the Arts läuft seit dem 1. April 2022. Der Förderpreis unterstützt wieder vier gemeinnützige Initiativen und Institutionen, die sich mit Hilfe der Kultur für eine offene Gesellschaft einsetzen. Bewerbungen sind bis zum 31. Mai 2022 möglich. 

Seit 2017 zeichnet The Power of the Arts jährlich Projekte mit einer Fördersumme von insgesamt 200.000 Euro aus, die sich mittels der Kultur für soziale und kulturelle Gleichberechtigung einsetzen und Barrieren abbauen, um die Verständigung aller Menschen zu fördern. Mit der Fördersumme unterstützt die Initiative berufliche und gesellschaftliche Teilhabe sowie Bildungsmöglichkeiten und stärkt wirtschaftliche Chancen in Deutschland. Angesprochen sind Projekte und Initiativen aus den Sparten Musik, Theater, Kunst, Tanz, Literatur, Architektur, Film und angewandte Künste. Eine unabhängige Jury, bestehend aus Personen aus Kunst, Kultur und Wissenschaft, wählt die Projekte aus.

The Power of the Arts wurde von der Philip Morris GmbH als Reaktion auf die Fluchtbewegungen ab 2015 initiiert und setzt sich seither für soziales Miteinander, friedvolles Zusammenleben sowie die Integration und Teilhabe aller Bevölkerungsgruppen ein. Die Philip Morris GmbH finanziert die Fördergelder sowie die gesamte Infrastruktur des Wettbewerbs. Die Initiative ist inhaltlich in keiner Weise mit den Produkten des Unternehmens verbunden.

Mehr Informationen