Artikel

CREATIVE.NRW

Erster Landeskulturbericht NRW erschienen

Wie steht es um die Kultur in Nordrhein-Westfalen? Wie verändern sich das Kulturangebot und die Nachfrage? Was muss angepackt werden, damit sich Kunst entfalten kann? Antworten bietet der erste Landeskulturbericht NRW, den Christina Kampmann, Ministerin für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW, am 21. März 2017 im NRW-Landtag vorgestellt hat.

Anhand von Daten, Fakten und Analysen präsentiert der Bericht einen detaillierten Überblick über die hiesige Kunst- und Kulturszene und bietet erstmals eine Grundlage für eine kulturpolitische Debatte. „Auf Basis des Landeskulturberichts können Kommunen und Kreise, privatwirtschaftliche sowie gemeinnützige Kulturakteure zentrale kulturpolitische Fragen gemeinsam angehen und neue Impulse setzen“, erklärte Ministerin Kampmann. Der Bericht untersucht die kulturelle Infrastruktur Nordrhein-Westfalens, befasst sich mit dem Kulturpublikum und dessen Veränderungen durch den demografischen Wandel sowie mit den Produktionsbedingungen in Kunst und Kultur.

Der Landeskulturbericht soll zukünftig immer zum Ende einer Legislaturperiode veröffentlicht werden und der neuen Regierung als Grundlage zur Erarbeitung eines Kulturförderplans für die nächsten fünf Jahre dienen.

Foto: © Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen | Catrin Moritz Galerie

Mehr Informationen

Zum Bericht