Düsseldorf im Modefieber

Am Wochenende trafen sie alle aufeinander: "alte Hasen" und junge Talente, Wirtschaftsförderer und Ideengeber, Einkäufer und Fashion Victims. Deutlich wurde dabei vor allem eins: Düsseldorf hat Talent – in jeder Hinsicht.

Offizieller Teil und Ort des Modespektakels war die kreative Mode- und Gastroszene in Flingern, das im Rahmen der städtischen Wirtschaftsförderung zur Stärkung des Modestandorts initiierten Konzepts “Voices of Fashion” zeigte, was es drauf hat. Düsseldorf ist kreativ, Düsseldorf überrascht, Düsseldorf setzt Trends. Dass das Credo der Voices of Fashion aufging, bewies vor allem die Modenschau "Coexist Exit.10 Graduate Fashion Night". Die Präsentation der Abschlusskollektionen junger Designer der renommierten AMD ist einer der Höhepunkte der Düsseldorfer Mode- und Designerszene. In diesem Jahr beeindruckten die Jungdesigner mit einmaligen Shows “on stage”: Im großen Saal des Schauspielhauses inszinierte der Nachwuchs seine Idee von Mode für morgen.

Das NRW-Forum zeigte die enge Verzahnung von Musik, Kunst und Mode und brachte an einem Abend die Band “Kreidler” und das holländische Designer-Duo “Viktor&Rolf” zusammen. “Damit Kreatives wirtschaftliches Wachstum schafft, müssen alle an einem Strang ziehen. Die vielen innovativen, interdisziplinären und gut besuchten Veranstaltungen an nur zwei Tagen verdeutlichen, wir sind auf dem richtigen Weg, damit Düsseldorf  weiter einer der wichtigsten Modestandorte in Deutschland bleibt”, so Clustermanager Werner Lippert. „Ein Pfund, mit dem Düsseldorf wuchern kann, diese Kreativwirtschaft ist einmalig in Deutschland”, so Adrian Kiehn von Peek & Cloppenburg.