Zum Hauptinhalt springen

Digital-Art-Camp Köln

Das Thema Digitalisierung und Kultur steht im Mittelpunkt des Digital-Art-Camps am 3. Dezember 2019 in Köln, zu dem die Oberbürgermeisterin der Stadt Köln, Henriette Reker, Kulturschaffende, Institutionen und Unternehmen einlädt.

Die Digitalisierung ist ein zentrales Thema der aktuellen Kulturentwicklungsplanung Köln (KEP) und stellt nahezu alle Akteur*innen und Arbeitsbereiche in der Kultur vor eine anspruchsvolle Aufgabe. Das kostenfreie Barcamp soll der Information, dem Austausch und der Vernetzung dienen. Die inhaltliche Ausrichtung wird weitgehend durch die Teilnehmer*innen bestimmt. In vier auf den Tag verteilten Sessions können bis zu 24 Themen behandelt werden, von denen digitale Förderanträge, Archivierung und Steuererklärung, „Kunst und Digitalisierung“ sowie „museenkoeln digital“ bereits vorgegeben sind. Prof. Dr. Björn Niehaves, Direktor des Forschungskollegs der Universität Siegen, hält eine Keynote zum Thema  „Art + Technology = ?".  Neben externen Expert*innen werden Stadtdirektor Dr. Stephan Keller, Kulturdezernentin Susanne Laugwitz-Aulbach sowie Kulturamtsleiterin Barbara Foerster am Barcamp teilnehmen.

Interessierte richten ihre Anmeldung an kep@anja-deilmann.de.