Zum Hauptinhalt springen

Auszeichnung unabhängiger Spielstätten

Mit dem APPLAUS 2021 ehrt Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters qualitativ anspruchsvolle, trendsetzende, kreative und herausragende Livemusikprogramme und Spielstätten. Insgesamt stehen 2,6 Millionen Euro für Preisgelder zur Verfügung, auf die sich die Spielstätten bis zum 31. März bewerben können.

Der APPLAUS („Auszeichnung der Programmplanung unabhängiger Spielstätten“) ist einer der höchstdotiertesten Bundeskulturpreise. Ausgezeichnet werden Konzertprogramme unabhängiger Musikclubs sowie Veranstaltungsreihen aus allen Genres der Popularmusik wie Rock, Hip-Hop, elektronische Musik und Jazz. Eingereicht werden können Konzertprogramme der Jahre 2019 und 2020. Die Hauptauszeichnungen gliedern sich in drei Preiskategorien (Programm, Spielstätte und Programmreihe) mit Prämien von bis zu 50.000 Euro. 2021 werden außerdem Preise für „Awareness“, „Nachhaltigkeit“ und 16 Sonderpreise für kreative Formate während der Corona-Pandemie verliehen. Für die Sonderpreise (Sonder-APPLAUS) bewerben können sich Spielstätten, die innovative Konzepte, Projekte oder Maßnahmen während der Corona-Krise geplant und durchgeführt haben, sowie Initiativen, die zur Unterstützung und Rettung von Spielstätten beigetragen haben.

Die Initiative Musik setzt die Auszeichnung in Absprache mit der Bundeskonferenz Jazz und der LiveKomm um.

Am 3. März und 10. März finden jeweils von 11 Uhr bis 12 Uhr offene Infocalls zum Bewerbungsverfahren statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. 

Mehr Informationen