3 Fragen an

Labor Fou bewegt sich interdisziplinär zwischen den Gestaltungsfeldern Grafikdesign, Exhibition Design und temporärer Installation. Die Projekte des sechsköpfigen Teams aus Düsseldorf und Köln (Thomas Quack, Jan Bertil Meier, Sarah Meyer, Benjamin Nast, Nadine Nebel, Alain Yimbou) sind Eingriffe im urbanen Raum, die ungewöhnliche Nutzungsformen erproben und so neue Sichtweisen eröffnen. Mit Hilfe von Experiment und Improvisation wird Stadtraum neu gedacht und werden seine Grenzen ausgereizt.

1. Ihr Geschäftskonzept in 140 Zeichen…

Be consequent in the experiment.

2. Um als Kreativer Erfolg zu haben, braucht man…

... ein gut zusammenspielendes Team, das eine gemeinsame Idee vor Augen hat und diese konsequent verfolgt. Durchhaltevermögen, Spieltrieb, den Drang, etwas zu verändern und Probleme zu lösen.

3. Es könnte alles so einfach sein, wenn in NRW…

... temporäre und experimentelle Nutzungsformen noch entschiedener gefördert würden.

Mehr Information zu Labor Fou