3 Fragen an ...

Patrik Hübner ist interdisziplinärer Künstler und Designer. Er erforscht in seinen Arbeiten neue Formen von Kunst, Design sowie gestalterischem Ausdruck. Dabei fokussiert er sein Interesse auf die Neufindung und Transformation von Daten mit Hilfe von Algorithmen und programmierter Gestaltung im Kontext der visuellen Künste, Kommunikation und Interaktion. Als Creative Director mit über 15 Jahren Erfahrung widmet er seine Zeit gleichbedeutend kulturellen und künstlerischen Projekten sowie der Zusammenarbeit mit Firmen und Agenturen, um neue und bedeutungsvolle Marken-Geschichten zu erzählen und Identitäten zu entwickeln, die lebendig und interaktiv sind.

1. Ihr Geschäftskonzept in 140 Zeichen… 

Ich entwickle kreative Algorithmen, um neuartige und interaktive Geschichten im Spannungsfeld zwischen Kunst und Design zu erzählen.

2. Um als Kreativer Erfolg zu haben, braucht man… 

 …vor allem Leidenschaft und ein Thema, das einen persönlich berührt und antreibt. 

Ich habe das große Glück gehabt, in den letzten 15 Jahren meine kreative Neugier und intrinsische Freude an alternativen Ausdrucksmöglichkeiten immer wieder auf neue kommerzielle Anwendungsbereiche übertragen zu können. Den Erfolg auf dieser Reise habe ich sicher auch der Eigenschaft zu verdanken, dass ich mir dabei jeden Tag die Frage stelle, ob das, was ich tue, noch relevant ist oder ob ich mich und meine Art zu wirken verändern muss. Flexibilität und Leidenschaft sind im kreativen Umfeld ganz sicher gute Begleiter.  

3. Es könnte alles so einfach sein, wenn in NRW… 

…Kreativität weiterhin hochgehalten und gefeiert wird. Wenn ich an NRW denke, fallen mir viele spannende und tolle Orte, Museen, Hochschulen, Agenturen und Kreativschaffende ein – ich kann also nur dafür plädieren, diesen Weg weiterzugehen.

Als Kreativschaffender, der sich bewusst dafür entschieden hat, in der Provinz Paderborns – und damit Abseits der Hotspots – zu wirken, würde ich mir ganz egoistisch vielleicht eine höhere Diversität an kulturellen Ausdrucksmöglichkeiten und Kreativ-Spaces auf der Fläche wünschen. 

Mehr Informationen zu Patrik Hübner