News

CREATIVE.NRW

Umfrage zur Designwirtschaft: Mitreden erwünscht!

Noch bis zum 9. November sind Designerinnen und Designer nach ihrer Meinung gefragt. Die Online-Befragung von Engage.NRW soll einen aktuellen Bestandsüberblick der Branche liefern. Ziel ist, Hemmfaktoren und Unterstützungsbedarfe in der Designwirtschaft zu identifizieren und die gewonnenen Erkenntnisse für zukünftige Handlungsempfehlungen zu nutzen.

Zukunftskongress Wirtschaft 4.0: jetzt anmelden!

Wie kann die Wirtschaft auf die Herausforderungen der Digitalisierung reagieren, und welche Chancen bieten die neuen Technologien? Diese und andere Fragen rund um die Mensch-Maschine-Beziehung stehen im Mittelpunkt des Zukunftskongress Wirtschaft 4.0, der am 8. November im Dortmunder U stattfindet.

Gründergipfel NRW gibt Starthilfe

Als Dialogforum, Infobörse und Netzwerk-Veranstaltung informiert und berät der Gründergipfel NRW am 4. November in Köln Gründungsinteressierte und JungunternehmerInnen zum Thema Selbstständigkeit.

Fellows gesucht: Jetzt kreative Persönlichkeiten vorschlagen!

Noch bis zum 31. Oktober läuft das Nominierungsverfahren für das Fellow-Netzwerk des Kompetenzzentrums Kultur-und Kreativwirtschaft des Bundes. Insgesamt 100 nominierte und ausgewählte Experten sollen die zukünftige Kultur- und Kreativwirtschaft in Deutschland aktiv mitgestalten.

Next Level 2016: CREATIVE.NRW ist Partner

Vom 3. bis 6. November findet die Next Level erstmals als „Festival für Games“ im Düsseldorfer NRW-Forum statt und beleuchtet in Vorträgen, Panels, Workshops und einem bespielbaren Parcours die Zukunft der digitalen Spiele. Als Kooperationspartner lädt CREATIVE.NRW am 4. November zu Diskussionsrunden rund um den Themenstrang „Bildung + Games + Wirtschaft“ ein.

Innenansichten künstlerisch-kreativer Selbständigkeit

Mit dem Format „Innenansichten“ ist das Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes in NRW unterwegs und lädt gemeinsam mit der Galerie Freitag 18.30 am 17. November in Aachen zur Diskussion unternehmerischer Herangehensweisen und kreativwirtschaftlicher Erfolgs- und Misserfolgsgeschichten ein.

ART.FAIR I Messe für moderne und aktuelle Kunst

Mit jährlich 35.000 Besuchern ist die ART.FAIR eine der drei größten Kunstmessen Deutschlands. Vom 27. bis 30. Oktober zeigen mehr als 100 Galerien in der koelnmesse ein weitreichendes Spektrum nationaler und internationaler Kunst aus Gegenwart und Moderne.

In den Startlöchern: Internetwoche Köln

Vom 24. bis 29. Oktober diskutieren Vertreter aus Wirtschaft und Politik mit Bürgerinnen und Bürgern während der siebten Internetwoche in Köln, wie digitale Entwicklungen gesellschaftlich positiv, sicher und gewinnbringend genutzt werden können.

Jetzt anmelden: ECO DESIGN FORUM – Israel und Palästina

ökoRAUSCH lädt zum ECO DESIGN FORUM nach Israel und Palästina ein. Im Mittelpunkt der ersten Veranstaltung einer neu initiierten Workshop- und Netzwerkreihe stehen die individuellen Geschichten von GestalterInnen überall auf der Welt, die grüne Ideen und Produkte entwickeln.

Gründerstipendium 2017 – jetzt bewerben!

10.000 Euro Betriebskostenzuschuss, Seminare und Coaching sowie intensive Branchenvernetzung: Das Stipendiatenprogramm des Mediengründerzentrums ist ein gezielter Beitrag zur Sicherung der nachhaltigen Entwicklung des unternehmerischen Nachwuchses am Medienstandort NRW.

Ergebnisse der Fachkonferenz Kultur- und Kreativwirtschaft

Welche Konzepte zur Kultur- und Kreativwirtschaft zirkulieren aktuell auf internationaler Ebene? Welche Erkenntnisse lassen sich für die deutsche Fachgemeinde aus ihnen gewinnen? Und welche Ansätze bieten sich, um die Innovationsrolle des Wirtschaftszweiges zu verdeutlichen?

Startschuss Film Festival Cologne

Am Freitag, den 7. Oktober eröffnet das Film Festival Cologne, vormals Cologne Conference, seine 26. Edition. Die Deutschlandpremiere von Bertrand Bonellos „Nocturama“ ist der Auftakt des sechstägigen Programms mit internationalen Kino- und Fernsehproduktionen, Fachkonferenzen und Lectures.

Jetzt bewerben: DWNRW Summit & DWNRW Award 2016

Besondere Ideen, besonderer Einsatz oder besonderer Erfolg: Innovative Unternehmen und Startups aus Nordrhein-Westfalen, die dem digitalen Wandel in beispielhafter Form begegnen, können sich jetzt für den DWNRW-Award 2016 bewerben.

Jetzt bewerben: Unternehmerreise zum SXSW-Festival 2017

Dabei sein bei einem der wichtigsten Termine für die Kultur- und Kreativwirtschaft: Interessierte NRW-Unternehmen und -institutionen können sich jetzt für die von der HMR International organisierte Unternehmerreise zum SXSW-Festival 2017 bewerben.

Wettbewerb: Neue Geschäftsideen im ländlichen Raum

Was macht ländliche Räume als Arbeits- und Wirtschaftsorte attraktiv? Wie lässt sich ihre weitere Entwicklung produktiv und innovativ ausbauen? Zukunftsweisende Ideen für Arbeit und Wirtschaft, die ländliche Räume stärken und die Lebensqualität vor Ort erhöhen, können ab sofort eingereicht werden.

Neuer Musikfonds zur Förderung zeitgenössischer Musik

Sieben Verbände und Institutionen des Musiklebens in Deutschland haben auf Anregung von Kulturstaatsministerin Monika Grütters in Berlin den Verein „Musikfonds“ gegründet. Der Musikfonds soll Projekte mit einer Antragssumme von bis zu 50.000 Euro unterstützen. Insgesamt ist der Topf mit jährlich 1,1 Millionen Euro ausgestattet.

Photokina & Photoszene-Festival in Köln

Am 20. September startet in Köln die Photokina mit neuem Konzept. Rund um die weltgrößte Messe für Fotografie sind im Rahmen des Photoszene-Festivals in der Festivalzeit vom 16. bis 25. September zahlreiche große und kleinere Ausstellungen zu sehen.

Neue Publikation: Wer regiert das Internet?

Wie funktioniert Internetregulierung? Welche Steuerungsmöglichkeiten gibt es? Und wer nimmt diese in welcher Form wahr? Eine gerade erschienene Publikation der Friedrich-Ebert-Stiftung gibt einen Überblick über Akteure und Handlungsfelder.

Konferenz "Cold Bodies, Warm Machines"

Welche Grenzen verschieben sich, wenn Maschinen uns und unsere emotionalen Regungen „verstehen“? Wenn sie lernen und handeln, zu eigenständigen Akteuren werden? Bei der Konferenz „Cold Bodies, Warm Machines“ diskutieren Akteure unterschiedlicher Disziplinen tiefgreifende gesellschaftliche Veränderungen.