Liebe Leserinnen und Leser,

Designer können sich die Zukunft nicht nur vorstellen, sondern ihr auch eine Form verleihen. So der Ausgangspunkt für ADCFIELDWORK, das interdisziplinäre Zukunftsprojekt für Studenten, eine Kooperation von CREATIVE.NRW und dem Art Directors Club (ADC). Über den gesellschaftlichen Stellenwert von Interdisziplinarität spricht im Interview Prof. Peter Wippermann, Teilnehmer des ADCFIELDWORK. In der Kolumne ruft Clustermanager Christian Boros auf zur Kollaboration über Branchengrenzen hinweg.

Viel Vergnügen mit dem CREATIVE.NRW Newsletter im April
Ihr Werner Lippert und Christian Boros

 

CREATIVE.NRW - News

ADCFIELDWORK

Der Zukunft eine Form verleihen. Das Kooperationsprojekt ADCFIELDWORK von CREATIVE.NRW und dem Art Directors Club (ADC e.V.) ist zum Sommersemester 2011 gestartet. Homepage und Facebook-Seite ...

Mehr Information

 

C’n’B Convention 2011

Es ist offiziell: Vom 22. bis 24. Juni 2011 findet die zweite C’n’B Creativity & Business Convention im Kölner Staatenhaus statt. Bis zum 15. April 2011 gibt es ...

Mehr Information

 

Coworking in Dortmund

Am 6. und 7. Mai 2011 feiern Heimatdesign und der technologieSALON mit der STÄNDIGEN VERTRETUNG die Einweihung des ersten Coworking Spaces in Dortmund...

Mehr Information

 

Der Wert von Kunst

„Der Wert von Kunst – Kunst als Innovationsmotor für die Wirtschaft“: Unter diesem Titel hatten CREATIVE.NRW und die IHK Düsseldorf am 11.4.2011 zu...

Mehr Information

 

 

Interview

Die Kreativen müssen umdenken

Prof. Peter Wippermann sieht die Kreativen in der Pflicht, sich als intellektuelle Gestalter von Innovationen zu positionieren, um in sozialen und ökonomischen Entwicklungsprozessen eine Rolle spielen zu können.

Hier lesen Sie das ganze Interview.

 

Kolumne

Das Zeitalter der Kollaboration

Clustermanager Christian Boros sieht in der Kooperation von Laien und Fachleuten aller verfügbaren Disziplinen den Weg um den „wicked problems“ unserer Zeit zukunftsträchtige Lösungen entgegenzustellen.

Hier lesen Sie die ganze Kolumne.

 

Presseschau

ecce

Das european center for creative economy (ecce) unter der Leitung Dieter Gornys inszeniert sich zur Einweihung des neuen Büros im Dortmunder U medial als Zentrum der Kreativwirtschaft. Die Meinungen der WAZ Redakteure zu ecce divergieren vom hoffnungsvollen „Brückenbauen für die Kreativwirtschaft“ über das solide „vierte Bein des Strukturwandels“ bis zur kritischen Sichtweise einer „neuen Kostenexplosion“. In der WamS schließlich vermisst Stefan Laurin nachweisbare Erfolge von Ruhr2010 und ecce.

Hier lesen Sie die Presseschau zum Thema ecce

 

Lit.Cologne

Der Kölner Stadtanzeiger liefert die Rundumversorgung zum Thema: Termine, Informationen, Hintergründe und Rezensionen zum Literaturfestival. Im Handelsblatt ist vom Publikumserfolg des Leitthemas Menschenrechte zu lesen. Literaturcafé.de berichtet vom Misserfolg des Festival-Literaturportals lit.Colony. Der ZEIT geriet die lit.Cologne trotz politischer Ambitionen nur zur Vorleseparty. Lob dagegen von der FAZ: Das Festival sei erwachsen geworden. Nicht minder beeindruckt auch das Börsenblatt: Prominenz im Einsatz für die Menschenrechte.

Hier lesen Sie die Presseschau zum Thema lit.Cologne

 

Termine

14.04.2011
3. Internationales Eyes & Ears Trailerfestival
internationale Best-of-Show audiovisueller Beiträge

05.-06.05.2011
MG zieht an
Nachwuchs- und Recruitingmesse
Textil und Mode in NRW

05.-10.05.2011
Kurzfilmtage Oberhausen
International Shortfilms
 
Mehr aktuelle Termine

 

Wettbewerbe

Noch bis zum 15.04.2011
Innovationspreis NRW 2011
Preis des Ministeriums für Innovation, Wissenschaft und Forschung NRW

noch bis zum 15.05.2011
AppArtAward
Wettbewerb Kunstwerke im App-Format

noch bis zum 01.07.2011
VDA Award 2011
Urban Automotives of the Future

Mehr aktuelle Wettbewerbe