Zum Hauptinhalt springen

Pressemarkt

Der Pressemarkt in Nordrhein-Westfalen befindet sich im Wandel. Journalisten, Korrespondenten, Nachrichten- und Pressebüros sowie Zeitungs-, Zeitschriften- und sonstige Verlage informieren und unterhalten NRWs Bevölkerung – und das immer mehr über Onlinemedien. Die Vielfalt digitaler Absatzmärkte bei gleichzeitig sinkenden Verkaufszahlen klassicher Printmedien erhöhen den Druck auf die Branche und spiegeln sich in rückläufigen Umsatzzahlen wider. Nichtsdestotrotz ist der Pressemarkt nach dem Werbemarkt der größte Teilmarkt der nordrhein-westfälischen Kultur- und Kreativwirtschaft und Arbeitgeber für rund 50.000 Ewerbstätige. Stärken des Standortes NRW sind eine vergleichsweise hohe Dichte an Verlagen und eigenständigen Zeitungshäusern, ein hoher Anteil an regionalen Ausgaben sowie ein dichtes Netz an Druckstandorten und Verkaufsstellen.

Zahlen & Fakten

Quelle: Kreativ-Report NRW – Ökonomische Bedeutung und Potenziale der Kultur- und Kreativwirtschaft in Nordrhein-Westfalen, 2016 (Aufgrund von Rundungen können sich bei Summenbildungen und bei der Berechnung von Prozentangaben geringfügige Abweichungen ergeben.)