Zum Hauptinhalt springen

Designwirtschaft

Mit 6,8 Mrd. Euro Umsatz gehört die Designwirtschaft zu den wirtschaftlich erfolgreichsten Teilbranchen der Kreativwirtschaft in NRW.

Ideen eine Form zu geben ist das klassische Aufgabengebiet von Designer*innen. In NRW finden Designer*innen ein günstiges Umfeld mit zahlreichen potenziellen Kund*innen. Nicht nur Industrie und Dienstleister*innen, auch Werbeagenturen, Musiklabels, Verlage, Games-Produzent*innen sowie Bühnen und Film- und Fernsehproduktionen in NRW brauchen Designer*innen, um ihre Ideen zu realisieren. Designer*innen verstehen sich aber nicht als reine „Oberflächenverschönerer"; immer mehr Unternehmen erkennen das kreative Potential und beziehen sie von Beginn an ein in Produktentwicklungs- und Innovationsprozesse.

Zahlen & Fakten

Unternehmen & Selbstständige: 13.100 | Anteil Nordrhein-Westfalen an Deutschland: 21,4 %

Erwerbstätige: 46.700 (davon 19.200 SvB) | Anteil Nordrhein-Westfalen an Deutschland: 22,0 %

Umsatz: 6,8 Mrd. Euro | Umsatz je Unternehmen: 519.300 Euro | Anteil Nordrhein-Westfalen an Deutschland: 33,0%

Bruttowertschöpfung: 3,5 Mrd. Euro | Anteil Nordrhein-Westfalen an Deutschland: 33,4 %

Quelle: CREATIVE.REPORT - Kreative, Netzwerke und Diskurs - mit Zahlen und Fakten zur Kultur- und Kreativwirtschaft Nordrhein-Westfalen 2019