Zum Hauptinhalt springen

Buchmarkt

Der Buchmarkt hat Tradition in Nordrhein-Westfalen und erwirtschaftet knapp 44 Prozent des bundesweiten Umsatzes. Mit 60 Verlagen, 93 Buchhandlungen und dem internationalen Literaturfestival lit.Cologne bildet Köln das Zentrum der Branche.

Schriftsteller*innen, Autor*innen, Literaturagent*innen, Verlage, Druckereien und Händler*innen sind die Akteur*innen und machen den Markt gemeinsam fit für die Zukunft. Durch die Erschließung von neuen Vertriebswegen, die Erprobung neuer Medien und die Besetzung von Nischenmärkten reagieren NRWs kreative Buchmacher auf aktuelle Entwicklungen, die wesentlich von der Digitalisierung getrieben werden. Die Zahl mittelgroßer und großer Verlage ist daher trotz Wirtschaftskrise konstant geblieben, während die Zahl kleiner Verlage stetig steigt. Diese sind oft hoch spezialisiert und profitieren von einem mit der Digitalisierung einhergehenden Abbau von Marktbarrieren und einem wachsenden Absatz von E-Books.

Zahlen & Fakten

Unternehmen & Selbstständige: 3.600 | Anteil Nordrhein-Westfalen an Deutschland: 21,4 %

Erwerbstätige: 14.900 (davon 8.400 SvB) | Anteil Nordrhein-Westfalen an Deutschland: 20,2 %

Umsatz: 5,8 Mrd. Euro | Umsatz je Unternehmen: 1,6 Mio. Euro | Anteil Nordrhein-Westfalen an Deutschland: 43,9 %

Bruttowertschöpfung: 2,7 Mrd. Euro | Anteil Nordrhein-Westfalen an Deutschland: 43,5 %

Quelle: CREATIVE.REPORT - Kreative, Netzwerke und Diskurs - mit Zahlen und Fakten zur Kultur- und Kreativwirtschaft Nordrhein-Westfalen 2019

Verbände (Auswahl)