CREATIVE.NRW Clustermanager Christian Boros als Experte beim Bundesausschuss Kultur & Medien

Wie sieht die Zukunft der Kreativwirtschaft in Deutschland aus? Das war eine der Kernfragen der Sitzung des Ausschusses Kultur & Medien vom 17. April 2013 im Paul-Löbe-Haus Berlin. CREATIVE.NRW Clustermanager Christian Boros war als Experte geladen, um Fragen zur Zukunft der Kreativwirtschaft in Deutschland zu bewerten.

Gemeinsam mit Harm Wurthmann (Leiter des Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes) und Christoph Backes (Vorsitzender des u-institut für unternehmerisches Handeln) stand Christian Boros den Teilnehmern des Ausschusses mit seiner Einschätzung zur Lage und Weiterentwicklung der Instrumente zur Förderung der Kultur- und Kreativwirtschaft bereit. "Kreative brauchen nicht nur eine starke Lobby innerhalb der Landesgrenzen, sondern auch politischen Rückhalt für faire ökonomische und soziale Rahmenbedingungen in ganz Deutschland. Ein Austausch auf Bundesebene setzt hierbei ganz eigene Kräfte frei, und ich bin stolz, dass die Clusterarbeit von CREATIVE.NRW auch jenseits der Landesgrenzen NRWs geschätzt wird" so Clustermanager Christian Boros.