#urbanana-Award verliehen: 20.000 Euro für Tourismusprojekte aus NRW

Am 17. November wurden im Rahmen der ART Düsseldorf sechs Projekte aus den Bereichen Tourismus und Kreativwirtschaft mit dem mit jeweils 4.000 Euro dotierten #urbanana-Award ausgezeichnet. Der Preis wurde erstmalig von Tourismus NRW in Kooperation mit CREATIVE.NRW vergeben.

Ob Singer-Songwriter in der Hotellobby, Kölsch aus dem Wasserhahn oder Spaziergänge durch virtuelle Ausstellungsräume – die rund 60 Bewerbungen zeigen, dass es in den Städten Nordrhein-Westfalens eine Menge zu erleben gibt. Die insgesamt sechs innovativen Konzepte aus dem Städtetourismus, die von der sechsköpfigen Jury bestehend aus Claudia Jericho (CREATIVE.NRW), Edwin Jacobs (Dortmunder U), Sabine Pracht (fvw), Ljiljana Radlovic (DC Open), Dr. Ulrich Soénius (IHK Köln) und Dr. Heike Döll-König (Tourismus NRW e.V.) für den #urbanana-Award ausgewählt wurden, repräsentieren die kreative Vielfalt, die NRW ausmacht.

Das Gewinner-Projekt „Behind the Scene“ ist buchstäblich auf der Suche nach kreativen Ego-Trips. Als Auseinandersetzung mit der Modestadt Düsseldorf, abseits des Big Business, bietet die Modedesignerin Marion Strehlow mit ihren Stadtführungen Einblicke hinter die Kulissen der Modewelt. Aus dem Ruhrgebiet, genauer gesagt aus der Dortmunder Nordstadt, kommt die Idee des „ConcordiaART&BED“-Projektes, welches im gründerzeitlich schönen Concordia-Haus ein dezentral angelegtes Gästehaus mit künstlerisch gestalteten Wohnungen plant. Museums- und Stadterlebnis verbindet das Sieger-Projekt „Musity“ aus Köln. In der gleichnamigen App sollen auf verschiedenen Routen die Werke von Museen mit passenden historischen Plätzen, Gebäuden und Straßen in der Umgebung verbunden werden. Um einen „Krefelder Perspektivwechsel“ geht es in dem Projekt vom Stadtmarketing Krefeld. Mit zahlreichen Aktionen und Veranstaltungen, wie Fabrikgesprächen mit Künstlern oder einem Modefestival, sollen nicht nur Bewohner auf die Kreativen der Stadt und ihre Potenziale aufmerksam gemacht werden. Für dieses Konzept erhält das Stadtmarketing Krefeld kein Preisgeld, da die Institution öffentlich gefördert ist. Der CREATIVE.Space artrmx e.V. erhielt die von Thomas Baumgärtel gestaltete Bananen-Trophäe für die mobil verfügbare Online-Karte „Recover, Discover – Urban Art Köln“, die es Interessierten möglich macht, die wichtigsten Werke der Urban Art in Köln zu entdecken. Zudem überzeugte die „Hello Designer Tour“, die unter Beteiligung der als CREATIVE.Space ausgezeichneten designmetropole aachen entstanden ist: Regionale Designer aus dem Dreiländereck laden hier bei Ausstellungen und Workshops zu persönlichen Begegnungen mit Kreativen ein.

Der #urbanana-Award wurde von Tourismus NRW e.V. gemeinsam mit den Partnern Düsseldorf Tourismus GmbH, Köln Tourismus GmbH und Ruhr Tourismus GmbH in Kooperation mit CREATIVE.NRW ausgeschrieben. Gefördert wird er durch das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen und den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung. Der #urbanana-Award wird zukünftig alle zwei Jahre verliehen.

Fotos: Tourismus NRW e.V. / Ralph Sondermann

Mehr Informationen zu den Gewinner-Projekten

Mehr Informationen zu #urbanana