Liebe Freunde von CREATIVE.NRW,

mit über 250 Akteuren aus Kultur, Wirtschaft, Wissenschaft und Politik haben wir am 27. November bei unserer Konferenz „Hidden Values – Mehr wert als Geld?“ über die versteckten Werte und Währungen der Kreativwirtschaft diskutiert. Wir danken allen TeilnehmerInnen für diesen inspirierenden Tag und möchten in diesem Newsletter noch einmal zurückblicken. Zum einen mit unserer kurzen Zusammenfassung des Tages inklusive Video- und Fotodokumentation. Zum anderen in unserem CREATIVE.Talk mit Referent Yilmaz Dziewior, Direktor des Kölner Museum Ludwig, mit dem wir u.a. über die Bedeutung von Einzigartigkeit in der Kunst sprachen.

Bevor wir im nächsten Jahr fünf neue Kreativnetzwerke als CREATIVE.Spaces auszeichnen, möchten wir Sie am 7. Dezember herzlich zum Finale der CREATIVE.Spaces Roadshow 2017 bei der designmetropole aachen einladen. Die Mitbegründerin des Aachener Designer-Netzwerks, Patricia Yasmine Graf, stellen wir in unserer Rubrik „3 Fragen an“ vor.

Wir gratulieren außerdem allen Gewinnern des #urbanana Awards, der letzte Woche von Tourismus NRW in Kooperation mit uns verliehen wurde.

Zuletzt noch ein Ausblick und Aufruf für 2018: Beim neuen Format THE NRW DESIGN ISSUE im Rahmen der Modemesse Platform Fashion haben Modedesigner aus NRW die Chance, sich in Düsseldorf zu präsentieren – Bewerbungsschluss ist der 10. Dezember 2017.

Viel Spaß beim Lesen

Ihr und euer Team von CREATIVE.NRW

 

CREATIVE.Talk | Yilmaz Dziewior | Museum Ludwig

„KEINE KÜNSTLERISCHE POSITION ENTSTEHT AUS DEM NICHTS.“

Yilmaz Dziewior ist Kunsthistoriker und Kurator für zeitgenössische Kunst und seit Februar 2015 Direktor des Museum Ludwig in Köln. Er studierte in Bonn und London und promovierte zum Thema „Blick durch den Spiegel. Glas als raumdefinierendes Element im Werk von Mies van der Rohe.“ Von 2001 bis 2008 war Dziewior Direktor des Kunstvereins Hamburg und zwischen 2009 und Anfang 2015 leitete er das Kunsthaus Bregenz. Für die Biennale di Venezia 2015 kuratierte er den österreichischen Pavillon. Am 27. Oktober 2017 war Yilmaz Dziewior Panelgast bei der CREATIVE.NRW-Konferenz „Hidden Values – Mehr wert als Geld?“. Im Nachgang sprachen wir mit ihm über den Wert von Kunst, die Bedeutung von Einzigartigkeit und die Kunstszene in NRW.

» Weiterlesen

 

3 Fragen an...

Patricia Yasmine Graf

Welche Zutaten braucht man für ein erfolgreiches kreativwirtschaftliches Geschäftsmodell? Was ist das Besondere am Standort NRW? Und was könnte noch besser laufen? Jeden Monat beantworten an dieser Stelle kreative Köpfe und Unternehmer aus NRW unseren Fragenkatalog – dieses Mal mit Patricia Yasmine Graf vom Designlabel PYG® und der designmetropole aachen.

» Weiterlesen

News

 
21.11.2017

Rückblick: Wir bauen eine smARTe City II

Beim Barcamp „Wie wird die City smart?“ von Offene Kommunen.NRW am 11. November in Wuppertal hat CREATIVE.NRW in Kooperation mit ecce - european center for creative economy Kreative und BürgerInnen dazu aufgerufen, innovative Lösungen für drei städtische Herausforderungen zu entwickeln. Eine smarte Litfaßsäule ist Gewinner der Publikumswahl und wird von CREATIVE.NRW mit 4.000 Euro unterstützt.

 
20.11.2017

#urbanana-Award verliehen: 20.000 Euro für Tourismusprojekte aus NRW

Am 17. November wurden im Rahmen der ART Düsseldorf sechs Projekte aus den Bereichen Tourismus und Kreativwirtschaft mit dem mit jeweils 4.000 Euro dotierten #urbanana-Award ausgezeichnet. Der Preis wurde erstmalig von Tourismus NRW in Kooperation mit CREATIVE.NRW vergeben.

 
17.11.2017

THE NRW DESIGN ISSUE: Aufruf für Modelabels

Im Rahmen der Düsseldorfer Modemesse Platform Fashion lädt das neue Format „THE NRW DESIGN ISSUE – TNRWDI“ Fachbesucher und Interessierte dazu ein, kreative Talente aus NRW kennenzulernen. Modelabels aus Nordrhein-Westfalen haben vom 26. bis 27. Januar 2018 die Chance, sich bei der Premiere auf dem Areal Böhler zu präsentieren. CREATIVE.NRW, die German Fashion Designers Foundation und die Düsseldorfer Galerien sind Partner und Unterstützer.

 
16.11.2017

Finale: CREATIVE.Spaces Roadshow #5 in Aachen

Am 7. Dezember geht die CREATIVE.Spaces Roadshow mit der fünften Station in Aachen in die letzte Runde. Die als CREATIVE.Space 2017 ausgezeichnete designmetropole aachen lädt alle Kreativen, Interessierten und natürlich die anderen Spaces-Gewinner zu einem Design-inspirierenden Tag in ihre „Metropole“ ein.

 
08.11.2017

CSR-Workshop: Tue Gutes oder rede darüber?!

Für die Gestaltung von zukunftsfähigen Geschäftsmodellen spielt eine Unternehmensführung, die den Menschen und seine Umwelt ins Zentrum stellt, eine immer wichtigere Rolle. Wie man als Unternehmen seine Corporate Social Responsibility zielgruppengerecht kommuniziert, steht im Fokus des Workshops, der am 5. Dezember in Aachen vom CSR Hub NRW in Kooperation mit CREATIVE.NRW, der designmetropole aachen und dem digitalHUB Aachen veranstaltet wird.

 
02.11.2017

Rückblick: Konferenz Hidden Values

Was für Werbung, Film, Musik, Games und Design schon immer ein Maßstab für Erfolg war, wird auch für andere Branchen immer wichtiger: Auf den Marktplätzen der Zukunft sind Aufmerksamkeit, Beziehungen und Daten mindestens so viel wert wie Geld – und werden genauso gehandelt. Doch wie sieht die Zukunft einer neuen Wirtschaftsdynamik der vielen Werte und Währungen aus? Das diskutierte die Konferenz „Hidden Values – Mehr wert als Geld?“, die am 27. Oktober 2017 von CREATIVE.NRW bei PACT Zollverein in Essen veranstaltet wurde.

Themenmonitoring

 

Studie: Digitalisierung in NRWs Kreativwirtschaft

Welche Chancen und Risiken birgt die Digitalisierung für die Kultur- und Kreativwirtschaft in Nordrhein-Westfalen? Und wie entwickeln sich die unterschiedlichen Branchen? Diesen Fragen geht eine neue Studie im Auftrag des NRW-Wirtschaftsministeriums nach. Ausgehend von sechs starken Teilmärkten wurde erstmalig ein Trend- und Prognosemodell erstellt, das bei größtmöglicher Ausnutzung der Chancen der Digitalisierung für 2015 bis 2020 enorme Wachstumspotenziale in Umsatz und Beschäftigung in Aussicht stellt.

Zur Studie

 

Dossier + Studie: Frauen in Kultur und Medien

Bereits im letzten Jahr hatte die Studie des Deutschen Kulturrats „Frauen in Kultur und Medien“ gezeigt, dass von Geschlechtergerechtigkeit in der Branche noch immer nicht die Rede sein kann – trotz stärkerer Präsenz von Frauen in einigen Bereichen. Das neue Dossier „Wie weiblich ist die Kulturwirtschaft?“ ist Teil der politischen Bemühungen des Deutschen Kulturrats, mehr Geschlechtergerechtigkeit im Kultur- und Medienbereich zu erreichen. In Form von Texten, Interviews und Fotografien werden Frauen und Männer aus der Kultur- und Kreativwirtschaft porträtiert.

Die oben genannte Studie war nun auch Anlass für eine zweite Untersuchung mit dem Titel „Frauen in Kultur und Medien. Ein europäischer Vergleich“ von der Hertie School of Governance: eine umfassende Bestandsaufnahme der Kunst-, Kultur- und Medienbranche als Arbeitsgebiet für Frauen in ausgewählten europäischen Ländern. Dabei geht es nicht nur darum, Deutschland im internationalen Vergleich zu verorten, sondern auch darum, von den Erfahrungen anderer Länder im Sinne von „Best Practice“ zu lernen.

Zum Dossier

Zur Studie

 

Umfrage: Lage der Kultur- und Kreativwirtschaft in OWL

Um mehr über Arbeitsbedingungen und Bedarfe der Kultur- und Kreativwirtschaft in Ostwestfalen-Lippe zu erfahren, haben die IHK Ostwestfalen zu Bielefeld und die IHK Lippe zu Detmold gemeinsam mit dem Kulturbüro der OstWestfalenLippe GmbH erstmals eine Umfrage durchgeführt. Eines der wesentlichen Ergebnisse ist der Wunsch nach einer stärkeren Vernetzung untereinander und mit weiteren Branchen. Ziel der Auftraggeber ist, den Betrieben direkte Hilfen anzubieten, um die Herausforderungen für ihr Geschäft besser zu bewältigen. „Hier ist Handlungsbedarf, denn 41 Prozent der Unternehmen sind nur ausreichend und 15 Prozent unzufrieden mit der Geschäftslage“, erklärt Axel Martens, Hauptgeschäftsführer der IHK Lippe.

Zur Umfrage

Termine

 

21.11.2017, Köln
Phase XI: Intro 4
Konferenz

24.11.2017, Köln
2. Cologne Design Conference

27.11.2017, Brüssel
7. European Creative Industries Summit
Konferenz

5.12.2017, Aachen
CSR-Kommunikation
Workshop

6.12.2017, Köln
Deutscher Entwicklerpreis Summit
Konferenz

7.12.2017, Aachen
CREATIVE.Spaces Roadshow

26.-27.1.2018, Düsseldorf
THE NRW DESIGN ISSUE
Modedesign-Format

Mehr aktuelle Termine