Programm

CREATIVE.NRW

CREATIVE.HEALTH

23.01.2014, Börsen-Saal, IHK Köln

CREATIVE.HEALTH

Am 23. Januar 2014 trafen erstmals zwei Wachstumsmotoren der nordrhein-westfälischen Wirtschaft zusammen: die Gesundheits- und die Kreativwirtschaft. Beim neuen Branchendialog CREATIVE.HEALTH eroberten 220 Fach-Teilnehmer gemeinsam neue Märkte. Der Kongress CREATIVE.HEALTH vermittelte Anstöße für kreativwirtschaftliche Impulse, Prozesse und Strategien für die Gesundheitswirtschaft zeigte auf, welche Potenziale die Kreativwirtschaft für Innovationen in Wirtschaft und Gesellschaft bietet. Das Ziel der Veranstaltung: gemeinsam Antworten auf drängende Zukunftsfragen im Gesundheitswesen zu finden. Der Weg dorthin: echter Wissenstransfer und eine produktive branchenübergreifende Diskussion rund um neue Produkte, Konzepte und Dienstleistungen.

Wir danken allen Referenten, Moderatoren und den Teilnehmern für den regen, branchenübergreifenden Austausch!

Die Präsentationen, Foto-Impressionen und weitere Informationen finden Sie ab sofort auf unserer "CREATIVE.HEALTH" Dokumentations-Webseite.
Auch der zweite Branchendialog "CREATIVE.HEALTH 2" verfügt über eine eigene Kongress-Webseite zum Programm und den Referenten, die am 21. April 2015 im Fraunhofer inHaus Zentrum anwesend waren.

CREATIVE.HEALTH war eine Veranstaltung von CREATIVE.NRW gemeinsam mit der IHK Köln in enger Kooperation mit dem CGW.NRW - Cluster Gesundheitswirtschaft im LZG NRW, der Gesundheitsregion KölnBonn und der Stadt Köln.


9:30 – 10:00 Uhr 

REGISTRIERUNG


10:00 – 10:15 Uhr 

ERÖFFNUNG UND BEGRÜßUNG


10:15 – 10:45 Uhr 

Keynote

Referent: Prof. Peter Wippermann, Gründer Trendbüro und Professor für Kommunikationsdesign, Folkwang Universität der Künste, Essen


10:45 – 11:15 Uhr

IMPULS

Die Gesundheitswirtschaft ist eine der dynamischsten Wachstumsbranchen der Volkswirtschaft. Sie verfügt über vielfältiges Synergiepotenzial mit der Kreativwirtschaft, das aber bislang noch unzureichend genutzt wird. Durch die konkrete Erschließung der Synergien zwischen beiden Sektoren kann eine Leitbranche der Volkswirtschaft entstehen, die sich noch mehr zum Wachstumsmotor bei Umsatz und Beschäftigung entwickelt. Einblicke in die branchenübergreifende Zusammenarbeit gibt Experte Stephan von Bandemer in diesem Impulsvortrag.

Referent: Stephan von Bandemer, Institut Arbeit und Technik (IAT)


11:
15 – 12:00 Uhr 

ERFOLGSGESCHICHTEN

Ja, es gibt sie: ausgesprochene Erfolgsgeschichten an der Schnittstelle zwischen Kreativ- und Gesundheitswirtschaft. 3 Praktiker stellen Best Practices vor und geben Einblicke in die branchenübergreifende Zusammenarbeit.

Best Practices:

  • Thema 1: "Gesundheits- und Medizintourismus"
    „Wie Patienten zu Gästen werden – Zielgruppen im Gesundheitstourismus, ein Erfahrungsbericht verschiedener Projekte“
    Frank Mies, Vorstand, shapefruit AG

  • Thema 2: "Zukunft der Versorgung"
    MOVEAS - Kooperative Entwicklung und Design eines Systems zur Unterstützung der Mobilität älterer Menschen im urbanen Raum
    Markus Wild
    , Geschäftsführer, WILDDESIGN GmbH und Co. KG

  • Thema 3: "Akteur Patient - Intelligente Prävention"
    iNephro - Erfahrungen aus der Realisierung und Implementierung eines interdisziplinären eHealth-Projekts

    Dr. Stefan Becker, Oberarzt und Leiter der Projektgruppe "iNephro", Universitätsklinikum Bochum und Essen


12:00 – 12:45 Uhr

PANEL 1: Gesundheits- und Medizintourismus

Patienten aus dem Ausland sind bereits jetzt ein relevanter Wirtschaftsfaktor für die Gesundheitswirtschaft NRWs. Kaum verwunderlich, jährlich lassen sich in Deutschland etwa 83.000 ausländische Patienten stationär und weitere 123.000 ambulant behandeln, die Erlöse allein im Klinikbereich belaufen sich auf etwa 1 Milliarde Euro. Um diesen Markt weiter zu erschließen, fördert das Land NRW den Medizin- und Gesundheitstourismus. Doch was wäre der Standort ohne innovative Unternehmen aus der Kreativwirtschaft, ohne deren wertvolle Informationen zu neuen Formen der zielgruppengerechten Kommunikation und Vermarktung? Praxisnah erläutern Expertinnen und Experten in dieser Diskussionsrunde, wie sich neue Zielgruppen im In- und Ausland erschließen, ansprechen und aktivieren lassen. Und wie sich Vielfalt / Kulturdiversität in die Unternehmenskommunikation und -strategie einbinden lässt.

Paneldiskussion mit:

Moderation: Marc Raschke, Journalist


12:45 – 13:45 Uhr 

BUSINESS LUNCH


13:45 – 14:30 Uhr 

PANEL 2: Zukunft der Versorgung

Die Demografiebombe tickt: Schon jetzt spüren Akteure der Gesundheitswirtschaft die Anzeichen und Herausforderungen mit Blick auf eine immer älter werdende, räumlich segregierte Gesellschaft. Wie können Patienten in ländlichen Gebieten auch in Zukunft gut versorgt werden? Wie lassen sich Patientinnen und Patienten in heimischer Umgebung monitoren? Und wie sehen generationengerechte Dienstleistungen von morgen aus? Von Telemedizin, Universal Home und Social Media bis hin zu neuem, einfach verstehbarem Prozessdesign für medizinische Geräte und Services - Antworten liefern in dieser Diskussionsrunde Experten beider Branchen.

Paneldiskussion mit:

Moderation: Marc Raschke, Journalist


14:30 – 15:15 Uhr

PANEL 3: Akteur Patient - intelligente Prävention

Prävention und Selbstaktivierung des Patienten sind die neuen Schlagwörter im Gesundheitswesen. Anstatt in reaktive Maßnahmen zu investieren, schaffen präventive Maßnahmen erhebliche finanzielle und personelle Entlastungen. Aber wie bindet man Patientinnen und Patienten aktiv ein? Unabdingbar sind kreative, menschenzentrierte Prozesse: Informierung, Visualisierung, Versorgung, Personalisierung. In dieser Diskussionsrunde treffen Expertinnen und Experten der Gesundheits- und Kreativwirtschaft zusammen. Sie erklären, wie sie Patientinnen und Patienten systematisch dazu befähigen, sich selbst zu helfen. Und wie alle Beteiligten davon profitieren.

Paneldiskussion mit:

  • Dr. Stefan Becker, Oberarzt und Leiter der Projektgruppe "iNephro", Universitätsklinikum Bochum und Essen 
  • Prof. Dr. Linda Breitlauch, Professorin Game Design und Vizepräsidentin, GA Hochschule der digitalen Medien
  • Björn Kasper, Leiter Marketing und Kommunikation, Kliniken Essen-Mitte
  • Dirk Meyer, Patientenbeauftragter des Landes NRW
  • Jörg Niesenhaus, Standortleiter, Senior User Experience Engineer, Centigrade GmbH

Moderation: Marc Raschke, Journalist


15:15 – 15:45 Uhr

KAFFEEPAUSE


15:45 – 16:30 Uhr

ERGEBNISRUNDE UND ABSCHLUSSDISKUSSION

Ein Tag, drei Diskussionsrunden, 21 Experten. Was sind die wichtigsten Ergebnisse, welche Herausforderungen stehen der Gesundheits- und Kreativwirtschaft bevor? Im Abschlusspanel fassen Garrelt Duin, Minister für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes NRW, Experte Stephan von Bandemer, Clustermanager Werner Lippert, Clustermanagerin Anja Sophia Middendorf und Dezernentin Ute Berg gemeinsam mit Moderator Dr. Ulrich S. Sóenius zusammen, welche Ergebnisse CREATIVE.HEALTH hervorgebracht hat. Gemeinsam wird diskutiert, welche politischen Rahmenbedingungen und Handlungsbedarfe sich daraus ergeben. 

Paneldiskussion mit:

Moderation: Dr. Ulrich S. Soénius, Geschäftsführer IHK Köln, Geschäftsbereich Standortpolitik


Ab 16:30 Uhr

ENDE DER VERANSTALTUNG UND NETWORKING

 


TAGESMODERATION

Dr. Ulrich S. Soénius, Geschäftsführer IHK Köln, Geschäftsbereich Standortpolitik